Search Icon Search Icon Triangle Icon Triangle Icon Arrow Icon Arrow Icon Broken Arrow Icon Broken Arrow Icon Print Icon Print Icon Share Icon Share Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon

Berichte erstellen: formale und inhaltliche Kriterien


Wird ein Fachaufenthalt, ein Konferenzbesuch oder eine Studienreise durch BI-International gefördert, erbitten wir von den Geförderten anschließend einen Bericht, der auf unserer Startseite im Blog "Aktuelles" unter der Kategorie "Stipendiatenberichte" veröffentlicht wird. Für die Erstellung der Berichte bitten wir um die Beachtung nachfolgender Kriterien.

Für deutsche Stipendiat*innen im Ausland:
Bitte schicken Sie Ihren Bericht bis spätestens sechs Wochen nach Beendigung Ihres Auslandsaufenthaltes per Mail an das Goethe-Institut: bii@goethe.de.
Bitte erwähnen Sie die finanzielle Förderung durch BI-International und durch das Goethe-Institut.

Für ausländische Stipendiat*innen in Deutschland:
Bitte schicken Sie Ihren Bericht bis spätestens sechs Wochen nach Beendigung Ihres Auslandsaufenthaltes per Mail an die Geschäftsstelle des BII: bii@bi-international.de.
Bitte erwähnen Sie die finanzielle Förderung durch BI-International.

Formale Kriterien:

  • Text: in deutscher (bevorzugt) oder englischer Sprache ausformuliert und gegliedert, in digitaler Form (als Word- oder PDF-Datei). Bilder bitte als als jpg oder gif (bis 640x480 pixel) mit Bildunterschrift. Dateigröße des Berichts bis max. 2MB

  • Umfang: mindestens 3 bis maximal 10 DIN A4-Seiten

  • Zusatzmaterial: Abbildungen (Fotos, Grafiken u. ä.) sollten den Inhalt sinnvoll illustrieren. Bitte schicken Sie uns außerdem ein Foto, das wir als Teaser-Bild für die Blogmeldung verwenden dürfen.

  • Zusatzinformationen: Name des/der Verfasser/in, Name des/der Fotografen/in, Seitenzählung, ggf. weiterführende Literatur in einem Literaturverzeichnis, Links im Text oder als Fußnote.

  • Frist zur Einreichung: spätestens 6 Wochen nach Ende des Aufenthalts

Copyright-Kriterien: Creative-Commons-Lizenz für Fotos

  • Bitte beachten Sie bei der Verwendung von Bildern in Ihrem Bericht, dass Sie als Autor oder Autorin für die Klärung der Rechte verantwortlich sind.

  • Wir empfehlen Ihnen daher, nur Ihre eigenen Fotos zu verwenden und dies zu kennzeichnen. Wenn Sie Bilder von anderen Fotografen verwenden, sind die Quelle/Fotograf/Urheberrechte des Bildes zu nennen.

  • Bitte vermerkten Sie die Rechte klar bei jedem verwendeten Bild.

  • Bitte stellen Sie Ihre Fotos unter die Creative Commons-Lizenz CC BY-SA 4.0, beschreiben Sie bitte deutlich den Lizenzcode und fügen einen Link zu den Rechten mit an: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de (https://creativecommons.org/).

  • Bitte beachten Sie, dass die Veröffentlichung von Fotos grundsätzlich nur mit Einwilligung der abgebildeten Personen möglich ist.

  • Ein Bildhinweis sollte folgendermaßen ausfallen: Titel oder Bildunterschrift, Name Fotograf*in, CC BY-SA 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

  • Bedenken Sie bitte: Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z. B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, kann u.U. kostenpflichtig abgemahnt werden und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG)

Inhaltliche Kriterien:

  • Überblick über Bibliotheks- und Informationsstruktur des besuchten Landes

  • Überblick über die auf einer Konferenz diskutierten Themen oder Fokus auf 1-2 für Sie besondere Schwerpunkt der Veranstaltung

  • Stationen Ihrer Studienreise und die besuchten Institutionen.

  • Besonderheiten, die Ihnen im Vergleich zum Heimatland aufgefallen sind

  • Aktuelle Trends, Projekte, innovative Entwicklungen

  • Persönliche Eindrücke: Erwartungen und Erfahrungen, Nutzen für die eigene Tätigkeit, Anregungen, Fazit

  • Hintergrundinformationen in knapper Form soweit sinnvoll und erforderlich (z.B. bei Besuchen wenig bekannter Länder, historisches, Staatsform, Bevölkerungs- und Bildungsstruktur, Buchmarkt u.ä. Aspekte)

  • Es steht Ihnen selbstverständlich frei, Ihren Bericht zusätzlich in der Fachpresse Ihres Landes zu veröffentlichen. Auf dem Bibliotheksportal finden Sie eine Liste von Zeitschriften für die bibliothekarische Fachkommunikation in Deutschland. Bitte erwähnen Sie auch hier die finanzielle Förderung durch BI-International und durch das Goethe-Institut.